Minergie Haus

Minergie Haus – was es ist und welche Vorteile es bietet

Minergie steht für nachhaltiges Bauen und ist eine geschützte Marke, die dem in Bern ansässigen Verein Minergie gehört. Das Qualitätslabel zertifiziert sowohl Neubauten als auch modernisierte Altbauten und legt dabei großen Wert auf eine tatsächliche Umsetzung der entsprechenden Anforderungen.

Seit wann gibt es Minergie-Häuser?

Die Idee zum Minergie-Haus entstand im Jahr 1994, in dem auch bereits zwei Objekte realisiert wurden. 1997 übernahmen die Kantone Zürich und Bern die Marke. In den darauffolgenden Jahren bis heute wurden Produkte und Standards stets erweitert, wobei unterdessen jeder vierte Neubau in der Schweiz Minergie-zertifiziert ist.

Welche Standards muss ein Minergie-Haus erfüllen?

Damit aus einem Wohn-, Geschäfts-, Industrie- oder Infrastrukturbau ein Minergie-Haus wird, müssen unterschiedliche Anforderungen erfüllt werden. Denn Minergie ist der höchste Energiestandard, den es in der Schweiz für Niedrigenergiehäuser gibt. So dürfen neu gebaute Ein- und Mehrfamilienhäuser einen Energiebedarf von 38 kWh/(m²a) nicht überschreiten. Die Anforderungen unterscheiden sich je nach Gebäudekategorie, denn Minergie-Häuser sollen nicht nur energiesparend sein, sondern auch zum Wohlbefinden der Bewohner beitragen.

Welche Merkmale werden beim Minergie-Haus konkret umgesetzt?

Konkret bedeuten die Anforderungen, dass ein Minergie-Haus über eine verbesserte Wärmedämmung verfügt. So sind die Aussenbauteile besonders gut gedämmt, um einen Wärmeverlust möglichst zu vermeiden. Die Innenflächen der Räume bleiben so wärmer, was sich positiv auf das Raumklima auswirkt.

Des Weiteren weist ein Minergie-Haus eine Komfortlüftung auf. Das bedeutet, dass die Luft in allen Räumen regelmässig erneuert wird, auch wenn kein Fenster geöffnet wird. So profitieren die Bewohner von frischer Luft, ganz ohne Geräuschbelästigung von aussen. Zudem tritt weniger Feuchte auf, unangenehme Gerüche setzen sich nicht fest, die Schadstoffbelastung sinkt und Allergiker vermeiden unangenehme Pollen in ihrem Wohnraum.

Ein weiterer Aspekt ist die dichte Bauhülle, die Energieverluste gering hält.

Zudem verfügt ein Minergie-Haus über eine effiziente Haustechnik. In vielen Häusern werden erneuerbare Energien wie Wärmepumpen oder Sonnenkollektoren für die Heizung und Wassererwärmung eingesetzt. Darüber hinaus werden von Minergie energieeffiziente Haushaltsgerät empfohlen beziehungsweise in Minergie-P- und Minergie-A-Häusern vorgeschrieben.